Juliane Seyhan

Springer Gabler Verlag

Juliane Seyhan entwickelt seit über 14 Jahren Programme und Projekte in Non-Fiction-Verlagen. Nach dem Studium der Literaturwissenschaft, Jura und Buchwissenschaft und verschiedenen Tätigkeiten in der Medienbranche betreute sie als Lektorin im Campus Verlag zahlreiche erfolgreiche Wirtschaftsbücher. Seit 2012 verantwortet sie als Programmleiterin den Bereich Management im Springer Gabler Verlag.

Stefano Reccia

Google Deutschland

Stefano Reccia lebt in Berlin und arbeitet seit 2012 bei Google Germany. Seit 2015 verantwortet er das Buchgeschäft des Internet-Konzerns in DACH, Nordics, Benelux und MENA. Neben Google Play Books steht auch das Digitalisierungsprojekt Google Library Project im Mittelpunkt seiner Tätigkeit. Das Projekt hat zum Ziel, in Kooperation mit Bibliotheken, historische Buchbestände für die Nachwelt zu digitalisieren, damit diese für jedermann und jederzeit zugänglich sind. Vor seiner Zeit bei Google war Stefano Reccia als Fachautor, Entwickler und Berater im Bereich der erneuerbare Energien tätig.

Christina Schnelker

WDR

Christina Schnelker ist Geisteswissenschaftlerin und Kommunikatorin mit ausgeprägtem Hang zu technologischen Themen und arbeitet seit 25 Jahren in unterschiedlicher Funktion für die Geschäftsleitungsebene des privaten und öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Bei der Mediengruppe RTL Deutschland war sie zuletzt für die Interessenvertretung unternehmensstrategischer Sachverhalte mit technologischem Schwerpunkt zuständig. Seit ihrem Wechsel zum WDR leitet sie als verantwortliche Referentin des Direktors das Direktionsbüro Direktion Produktion und Technik. Jede freie Minute widmet sie neben ihrem Pferd der Recherche zu spannenden Digitalisierungsthemen, erfolgversprechenden Netzwerken für talentierten Nachwuchs in MINT-Berufen und zu Projekten, die das Zeug dazu haben, Menschen für Digitalisierung zu begeistern.

Dirk von Gehlen

Süddeutsche Zeitung

Dirk von Gehlen ist Autor, Journalist und Vortragsredner. Bei der Süddeutschen Zeitung leitet er die Abteilung Social Media/Innovation, in der er u.a. das Longreads-Magazin Süddeutsche Zeitung Langstrecke entwickelt hat. Der Diplom-Journalist plädiert für einen kulturpragmatischen Umgang mit dem Neuen – und hat im Shruggie ¯\_(ツ)_/¯ dafür das perfekte Symbol gefunden („Das Pragmatismus-Prinzip“). Er zählt zu den Crowdfunding-Pionieren in Deutschland („Eine neue Version ist verfügbar“) und befasst sich seit Jahren mit den gesellschaftlichen Folgen der Digitalisierung („Mashup – Lob der Kopie“ und „Meta – Das Ende des Durchschnitts“).

Barbara Thiele

Jüdisches Museum Berlin

Als Head of Digital & Publishing verantwortet Barbara Thiele den digitalen Wandel am Jüdischen Museum Berlin. Gemeinsam mit ihrem Team setzt sie sich für agile Prozesse, innovative Ideen und interdisziplinäres Arbeiten ein. Zu erfolgreichen digitalen Projekten gehört für sie Nutzerzentriertheit, der Mut, neue Dinge auszuprobieren und aus den ohnehin aufkommenden Fehlern zu lernen. Sie hat Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Soziologie und Kunstgeschichte in Mainz, Lund und Berlin studiert. Ihre digitale Karriere begann sie mit der Konzeption und Umsetzung einer Online-Datenbank am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, bevor sie als Lektorin beim Reimer Verlag arbeitete. Danach wechselte sie zur Self-Publishing-Plattform epubli und übernahm dort nach verschiedenen Stationen die Geschäftsleitung.

Christian Kohl

Kohl Konsulting

Christian Kohl unterstützt als unabhängiger Berater und Projektmanager Verlage, Medien- und IT-Unternehmen bei allen IT-/Digitalthemen, von der Strategie bis hin zur Implementierung innovativer Produkte und Prozesse. Er hat sowohl Groß- als auch Kleinprojekte für Unternehmen im Bereich STEM, Bildung, Tageszeitschriften und Fachinformation sowie für IT-/Softwarefirmen erfolgreich geleitet und abgeschlossen. Zur Zeit fokussieren sich seine Projekte auf Content- und E-Commerce Plattformen, ERP, Content- und Workflowmanagement, sowie den Einsatz von KI-Methoden in den verschiedenen Bereichen des Publikationsprozesses. Christian Kohl verfügt über jahrelange Erfahrung in der intensiven Zusammenarbeit mit Dienstleistern auf der ganzen Welt und hat für seine Kunden zahlreiche RFP-/Ausschreibungsverfahren, Systemmigrationen, -implementierungen und -konsolidierungen umgesetzt.

Fabian Kern

smart digits

Fabian Kern ist bei der Unternehmensberatung smart digits Experte für digitale Workflows und Produktion. Er verfügt über mehrjährige Erfahrungen als Projektleiter in Medienunternehmen, u.a. in der Entwicklung digitaler Workflows, von Prozess-Designs und System-Architekturen, als Spezialist für XML-Datenhaltung und die integrierte Produktion von Print-Produkten und Online-Datenbanken zur E-Book-Erzeugung und Web-Technologien. Kern ist Dozent an der Akademie der Deutschen Medien und der LMU München.

Marco Olavarria

Berlin Consulting

Dr. Marco Olavarria ist Gründer von Berlin Consulting und berät Medienhäuser seit über 20 Jahren. In seinem Unternehmen geht er konsequent neue Wege für digitale Zeiten, denn Berlin Consulting wird hierarchiefrei durch das Team geführt. In diesem Setting berät Marco Olavarria Unternehmen im digitalen Wandel – immer mit dem Anspruch, die Kunden auf ihrem Weg durch die digitale Transformation zu inspirieren, individuelle Lösungen zu finden, zu frischen Ideen zu kommen und gemeinsam neue Wege zu gehen. Sein jüngst erschienenes Buch „Orgazign – Organisationen lebenswert gestalten“ weist ihn als Organisationsexperten aus, er entwickelt gemeinsam mit seinen Kunden aber auch neue Strategien, Geschäftsmodelle und Prozesse.

Lina Timm

Media Lab Bayern

Als Gründerin und Managing Director des Media Lab Bayern arbeitet Lina Timm daran, mehr Innovation in die Medienbranche zu bringen. Das Media Lab fördert Talente und Teams auf ihrem Weg zum Medien-Startup und hilft Medienhäusern in unterschiedlichen Programmen, eigene Innovationsprojekte zu starten. Lina Timm studierte Germanistik und Soziologie an der Uni Hamburg und wurde an der Deutschen Journalistenschule in München zur Redakteurin ausgebildet. Sie schrieb unter anderem für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung oder ZEIT, ihre Beiträge wurden auf ProSieben und ARTE ausgestrahlt. 2016 gründete sie die Slack Community www.digital-journalism.rocks, einen Ort mit über 1200 digitalen Journalisten, die ihre best practices und Expertise online austauschen.

Anett Gläsel-Maslov

Ideentraeger

Anett Gläsel-Maslov ist studierte Anglistin, Germanistin und Journalistin mit Wurzeln in der Buchstadt Leipzig. Sie begann ihren Lebensweg in der Buchbranche (Leipziger Buchmesse, Tübinger Bücherfest etc.). Bei Metaio in München infizierte sie sich dann mit dem Virus Technologie und missionierte international als Manager für PR & Social Media für die Augmented Reality-Pioniere. Zeitgleich begann der Hype um die Technologie und bis heute hat sie sich diesen Themen verschrieben. Seit 2016 organisiert Anett als selbständige Unternehmerin unter Ideentraeger – PR & Communications aus dem Ruhrgebiet heraus Veranstaltungen und Konferenzen und kommuniziert für Unternehmen in den Bereichen Augmented  & Virtual Reality, Artificial Intelligence, Machine Learning und Big Data. Sie organisiert hier internationale Leitveranstaltungen wie die DIGILITY in Köln und die BDML Conference in München. Außerdem hat sie sich den Themen Diversity und Bildung verschrieben. In ihrer Freizeit ist sie stets auf der Suche nach guten Jazzmusikern, auf Entdeckungstouren durch Museen und wandernd in den schönsten Regionen Europas.

Jury 2018