Eine hochkarätige Jury entscheidet über die Vergabe der digital publishing awards. Im Vorfeld stellen wir die Mitglieder des Gremiums mit einem Fragebogen vor. Heute: Stefano Reccia, Google Deutschland

Welche digitale Innovation hat Sie persönlich in den letzten zwölf Monaten am meisten beeindruckt?



In den letzten zwölf Monaten haben mich insbesondere Innovationen rund um das Thema Audio und Voice beeindruckt.

Wie schätzen Sie den Innovationsgrad der Medienbranche ein?

Das hängt sehr stark von der Unternehmensstruktur und -philosophie ab. Einige Unternehmen schaffen es, durch flache Hierarchien und schnelle Kommunikationswege innovative Ideen zügig umzusetzen. Andere wiederum schaffen es nicht ihre internen Hürden zu überwinden.

Was treibt die Innovation in der Medienbranche maßgeblich voran?

Das veränderte Verhalten von Nutzern, welches durch neue Unterhaltungsmedien hervorgerufen wird.

Was ist für Sie persönlich „innovativ“?

Innovativ sein bedeutet für mich etwas komplett Neues erschaffen, so neuartig, dass Menschen selbständig danach suchen, weil die Innovation eines ihrer alltäglichen Probleme löst.